Die kirchliche Trauung

Quelle: pixabay.com

In der Trauung versprechen Sie sich gegenseitig als Gottes Gabe anzunehmen und zu ehren. Dabei hoffen wir auf Gottes Beistand und bitten deshalb um seinen Segen unter Fürbitte der Gemeinde. Deshalb ist auch jeder Traugottesdienst ein öffentlicher Gottesdienst.
 
In der evangelischen Kirche wird die Ehe gesegnet, die Sie vor dem Standesamt geschlossen haben. 

 
Am Sonntag vor der Trauung betet die Sonntagsgemeinde im Fürbittegebet für Sie.

Gehört ihr Partner einer anderen Konfession an, dann müssen Sie zuerst entscheiden, ob Sie eine evangelische Trauung wünschen. Die jeweils andere Konfession kann beteiligt werden, sofern sie zu einer anerkannten Kirche gehört.  
Am besten rufen Sie im Pfarramt (Tel. 1350) an und vereinbaren einen Termin für ein Traugespräch. Dabei wird der Ablauf des Gottesdienstes mit Ihnen abgesprochen.

 

Hier eine kleine Hilfestellung zur Vorbereitung:

 

Blumenschmuck 
Ein festlicher Blumenschmuck wird von Ihnen organisiert. Üblicherweise bleibt er für den Sonntagsgottesdienst in der Kirche. Wenden Sie sich bitte an unsere Mesnerin wegen terminlicher Absprachen.
 
Lieder 
Die meisten Paare gestalten ein eigenes Liedblatt. Bei der Liedauswahl berät der Pfarrer Sie gerne. 
 
 
Fotografieren 
Bitte achten Sie darauf, dass die Trauungshandlung nicht durch Fotografieren oder Filmen gestört wird. Verwenden Sie kein Blitz- oder Kunstlicht und bleiben Sie auf Ihrem Platz. Während der Einsegnung bitte nicht fotografieren.
 
Besondere Musik
Ein Organist wird von der Kirchengemeinde gestellt. Besondere Wünsche klären Sie bitte frühzeitig mit dem Pfarrer ab. Der Dienst der Organistin umfasst keine Sonderproben mit Solisten.  
Probenzeiten für Chöre oder sonstige Musikgruppen müssen rechtzeitig mit dem Mesnerin abgeklärt werden.
 
Kollekte
Das Opfer in Lampoldshausen wird für die eigene Gemeinde erbeten. 
 
Trauspruch
Der Traupredigt liegt ein Bibelvers zugrunde, den Sie selbst auswählen, Eine Auswahl an Trausprüchen finden Sie unter www.trauspruch.de
 
Trauanmeldung 
Die Anmeldung erfolgt schriftlich bei einem persönlichen Gespräch mit dem Brautpaar. In der Regel kommt der Pfarrer dazu bei Ihnen zuhause vorbei.

 
Stammbuch
Wir benötigen vor der Trauung Ihr Stammbuch, das Sie im Standesamt bekommen, um die kirchliche Trauung dort einzutragen.
 
Genehmigung des Heimatpfarramtes
Wenn Braut und Bräutigam beide nicht Gemeindeglied der Kirchengemeinde Lampoldshausen sind, benötigen Sie eine Genehmigung Ihres Heimatpfarramtes („Dimissoriale“).